Transkribus / Topic Modeling: Workflows für die Digital Humanities

 

Die Abteilung PHAIDRA-Services baut rund um die Transkriptionsplattform Transkribus digitale Workflows auf, die den Datenzyklus von der Digitalisierung von Quellen bis zur Langzeitarchivierung begleitet. Dabei haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Daten in hoher Qualität und nach den FAIR Kriterien für Forschung und Lehre an der Universität Wien und, wenn gewünscht, darüber hinaus zur Verfügung zu stellen.

 

Transkribus-Team Univie:

Schulungen und Management: Mag. Martin Gasteiner
Technische Fragen: Dr. Janos Bekesi
Wissenschaftliche Beratung: Dr. Thomas Wallnig

Kontakt: transkribus.ub@univie.ac.at

 

konkrete Serviceangebote:

  • Creditvergabe für das System Transkribus. Freischaltung der Credits erfolgt nach Antrag. (Antrag: formlos in einer Mail mit Angabe der Univie Mail-Adresse bzw. Studierendenadresse und dem Umfang des Transkriptionsvorhabens /500 Credits stehen beim Einstieg in Transkribus frei zur Verfügung.) transkribus.ub@univie.ac.at
  • Angebot: Einführung in Transkribus bzw. Beratungstermine fix am Mittwoch Vormittag. Buchbar bis zum Dienstag 18:00 unter: transkribus.ub@univie.ac.at
  • Angebot Topic Modeling für große Datenmengen. (Topic Modeling: Themen werden auf Basis von statistischen Modellen in großen Textmengen erkannt) Ein Beispiel finden Sie hier: https://gitlab.phaidra.org/bekesij9/newseye Wenn Sie Interesse haben, bitte wenden Sie sich an transkribus.ub@univie.ac.at

Kurzbeschreibung der Angebote

Was ist Transkribus?


Basierend auf der Technologie neuronaler Netze erstellt das Programm Transkriptionen von handschriftlichem oder gedrucktem Material auf der Grundlage von hochgeladenen Scans. In den letzten Jahren hat es an unserer Universität einige Initiativen zum Erfahrungsaustausch in dieser Hinsicht gegeben (vgl. doi.org/10.17875/gup2019-1146 [p. 246]). Einführungen oder Versuche mit Ihrer Quelle werden als individuelle Beratung durchgeführt.

Einführungen und FAQs zu Transkribus unter: readcoop.eu/de/transkribus/ressourcen/

 

Transkribus an der Universität Wien


2019 ist die Universität Wien dem Transkribus - Konsortium beigetreten und hat damit einen vergünstigten Zugang zu den Credits. Credits werden je nach Anforderungen an Forschende und Forschungsprojekte vergeben. Jedem User / jeder Userin stehen zu Beginn 500 Credits in Transkribus zur Verfügung. Forschungsprojekte bis hin zum PhD werden von der READCOOP gefördert.

Transkribus kann auch in der Lehre eingesetzt werden und hat sich für die dezentrale Gruppenarbeit an Dokumenten als sehr hilfreich erwiesen.

Topic Modeling

Wir arbeiten mit diversen Forschungsprojekten zusammen und sind dabei, ein Service für Topic Modeling aufzubauen. Topic Modeling: Themen werden auf der Basis von statistischen Modellen in großen Textmengen erkannt. Sofern Sie Interesse haben, größere Textdatenmengen auf der Basis von LDA (Latent Dirichlet Allocation), LSI (Latent Semantic Indexing) oder HDP (Hierarchical Dirichlet Process) zu analysieren und eventuell im Anschluss zu visualisieren, wenden Sie sich bitte an: transkribus.ub@univie.ac.at

 

 

Screenshot: Beispiel Topic Modeling

Screenshot: Beispiel Topic Modeling