Data Management und Data Archiving an der Universität Wien

16.01.2020 09:00 - 13:00

Seminar zu Forschungsdatenmanagement und digitaler Langzeitarchivierung an der Universität Wien.

Immer öfter besteht die Anforderung Daten aus Forschung und Lehre länger strukturiert aufzubewahren oder sie sogar langfristig verfügbar zu machen. Um wertvolle Daten zu sichern und ausgewählten BenutzerInnen zur Verfügung stellen zu können müssen schon zu Beginn der Datenerzeugung einige Aspekte berücksichtigt werden. Dieser Workshop bietet eine Einführung in das Thema und gibt einen praktischen Einblick wie Objekte (Text, Audio, Video usw.) mit einem persistenten Link und mit Metadaten gespeichert werden können. Neben Systemen zur Datenarchivierung, wie etwa PHAIDRA, werden auch weitere unterstützende Werkzeuge für den gesamten Lebenszyklus der Daten vorgestellt.

Inhalte:

• Konzepte des Datenmanagements
• Langfristige Verfügbarkeit der Objekte durch persistente Signaturen
• Juristische Sicherheit (Beratung, Lizenzen, Zugriffsmöglichkeiten)
• Offenheit für alle Formate und Objekttypen – auch Forschungsdaten
• Beschreibung der Daten durch mehrsprachige Metadaten
• Hohe Sichtbarkeit und rascher Wissenstransfer
• Darstellung von Sammlungen und Projekten

Leitung:

Mag. Dr. Susanne Blumesberger MSc und Dipl.-Ing. (FH) Raman Ganguly

Voraussetzungen:

Internetgrundkenntnisse

Zielgruppe:

Angehörige der Universität Wien und alle, die an Datamanagement und digitaler Langzeitarchivierung interessiert sind.

Kosten:

Für Mitarbeiter/innen der Universität Wien: kostenlos
Für externe Teilnehmer/innen: kostenlos
Für Mitarbeiter/innen anderer Universitäten: kostenlos

Anmeldung bis 2.1.2020 via Kursdatenbank der Personalentwicklung der Universität Wien mit LogIn.

Location:
Vortragsraum der Bibliothek: 1010 Wien, Universitätsring 1, Stiege 9, Ebene HU (in den Halbstock)